SRG fast gleich viel Werbung wie RTL!

Veröffentlicht in Neuigkeiten

Gegner der No-Billag-Initiative führen stets das Argument ins Feld, SRF habe heute fast keine Werbung und würde nach der Abschaffung der Billag-Gebühren ähnlich viel Werbung wie RTL ausstrahlen.

Nein, liebe Billag-Zwangsgebühren-Fans, da täuscht ihr euch, wie jetzt bekannt wurde. Das Konsumentenmagazin "Saldo" hat es mit einer Stoppuhr gemessen: Obwohl die SRG bereits jährlich 1,2 Mrd. Franken Billag-Zwangsgebühren erhält und RTL davon keinen Rappen sieht, strahlt der SRG-Sender SRF 1 praktisch gleich viel Werbung aus wie RTL! Während 6 Stunden Sendezeit lief fast eine Stunde lang nur Werbung!

Schaffen wir die Billag-Zwangsgebühren endlich ab. Alternativen zum ultrateuren, zwangsfinanzierten Staatssender gäbe es in einem freien Medienmarkt zu Genüge: z.B. werbefinanzierte, für die Kunden kostenlose Sender wie RTL, werbefreie Pay-TV-Sender, Crowdfunding-Sender etc. Zudem steht es jedem einzelnen dann offen, ob er sein hart verdientes Geld für den TV-Konsum oder eben für andere wichtige Dinge im Leben ausgeben möchte. Lassen wir den Menschen doch diese Freiheit und hören auf mit der Billag-Zwängerei!