Klein Report: «Chance zur Profilierung»: Partei up! unterstützt No-Billag

Die No-Bil­lag-Ini­tia­tive erhält Ver­stärkung im Abstim­mungskampf: Auch die Unab­hängigkeitspartei up! set­zt sich neu schw­er­punk­t­mäs­sig für die Abschaf­fung der Gebühren ein. Deshalb schickt sie nun ihr Vor­stand­mit­glied Sil­van Amberg ins Prä­sid­i­um des Vere­ins NoBil­lag. Klein Report: «Chance zur Pro­fil­ierung»: Partei up! weit­er­lesen…

Werbewoche: Nationalratskommission denkt über Einsparungen bei der SRG nach

Die Fer­n­meldekom­mis­sion des Nation­al­rats (KVF) will von der Ver­wal­tung zusät­zliche Infor­ma­tio­nen im Zusam­men­hang mit der Ini­tia­tive zur Abschaf­fung der Bil­lag-Gebühren. Ins­beson­dere will sie wis­sen, welche Fol­gen Einsparun­gen für die SRG hät­ten. Wer­be­woche: Nation­al­ratskom­mis­sion denkt über Einsparun­gen bei der SRG nach

Videokommentar: SRG-Lobbying auf Kosten der Gebührenzahler

Ein inter­nes Papier der SRG gelangte an die Öffentlichkeit, welch­es belegt: Die SRG zieht mit hun­dert­tausenden von Franken eine Lob­by­ing-Offen­sive gegen die Ini­tia­tive “JA zur Abschaf­fung der Bil­lag-Zwangs­ge­bühren” auf. Und wir alle müssen dies mit unseren Bil­lag-Gebühren­geldern mit­fi­nanzieren. Toll, oder? weit­er­lesen…