SRG-Mitarbeiter jagen unser Sparschwein

10685597_208694075972432_4401514633646128212_n

Am Don­ner­stag jagten Medi­en­min­is­ter­in Doris Leuthard sowie eine Grup­pe von SRG-Mitar­beit­ern unser Sparschwein durch St. Gal­len.

Mit dieser Gueril­la-Aktion von No Bil­lag wur­de dem Unmut Aus­druck ver­liehen, dass jed­er Haushalt heute dazu gezwun­gen wird, pro Jahr min­destens 462.40 Franken an Bil­lag-Gebühren zu bezahlen, egal ob man die Dien­stleis­tun­gen der SRG in Anspruch nehmen will oder nicht. Nicht jed­er ist bere­it, jährlich mehrere hun­dert Franken für seinen Radio- und Fernsehkon­sum auszugeben. Aus diesem Grund gehören die Bil­lag-Gebühren abgeschafft. “20 Minuten” berichtet darüber: http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/Wer-treibt-hier-eine-Sau-durch-St–Gallen–20124531