Klein Report: «Chance zur Profilierung»: Partei up! unterstützt No-Billag

Die No-Bil­lag-Ini­tia­tive erhält Ver­stärkung im Abstim­mungskampf: Auch die Unab­hängigkeitspartei up! set­zt sich neu schw­er­punk­t­mäs­sig für die Abschaf­fung der Gebühren ein. Deshalb schickt sie nun ihr Vor­stand­mit­glied Sil­van Amberg ins Prä­sid­i­um des Vere­ins NoBillag.

Klein Report: «Chance zur Pro­fil­ierung»: Partei up! unter­stützt No-Billag