economiesuisse: Selbstbestimmungs- und No-Billag-Initiative 2x Nein-Parole

eco­no­mie­su­is­se sagt «Nein» zur Volks­in­itia­ti­ve «Schwei­zer Recht statt frem­de Rich­ter (Selbst­be­stim­mungs­in­itia­ti­ve)». Dies hat der Vor­stands­aus­schuss an sei­ner heu­ti­gen Sit­zung be­schlos­sen. Eben­falls «Nein» sagt der Wirt­schafts­dach­ver­band zur In­itia­ti­ve «Ja zur Ab­schaf­fung der Radio- und Fern­seh­ge­büh­ren (Ab­schaf­fung der Bil­lag-Ge­büh­ren)».

economiesu­isse: Selb­st­bes­tim­mungs- und No-Bil­lag-Ini­tia­tive 2x Nein-Parole

Kom­men­tar NoBil­lag:
Economiesu­isse hat die Nein-Parole zur No-Bil­lag-Ini­tia­tive beschlossen und fällt damit allen Unternehmen in den Rück­en, weil diese kün­ftig noch mehr Bil­lag-Zwangs­ge­bühren zahlen müssen, obwohl sämtliche Arbeit­er bere­its zuhause bezahlen und Unternehmen nicht TV schauen kön­nen. Die ver­meintlichen Inter­essensvertreter der Wirtschaft verkom­men lei­der immer mehr zu Steig­bügel­hal­tern des staats­gläu­bi­gen Estab­lish­ments.