Persönlich: Die SRG steht in der Pflicht, sich zu erklären

Aufgrund der No-Billag-Initiative steht die SRG unter Druck. Gerade kündigte SRF eine Publikumswoche an. Nun äussert sich mit Franz Fischlin ein Medienkritiker und Aushängeschild des Senders zur Debatte. Im Gespräch fordert er seine Arbeitgeberin zu mehr Empathie für die Privaten auf. Allerdings stünden auch letztere in einer Bringschuld.

Persönlich: Die SRG steht in der Pflicht, sich zu erklären