SRF Rendez-vous: No-Billag gleich No-SRG?

Die Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren», unter dem Namen «No-Billag-Initiative» bekannt geworden, war Thema im Ständerat. Die Billag-Gebühren finanzieren einen grossen Teil der SRG-Angebote. Das ginge auch ohne Gebühren, sagen die Initianten.
Die Folge wäre ein Kahlschlag, hält Roger de Weck, der Generaldirektor der SRG dagegen. Die Kontroverse.

SRF Rendez-vous: No-Billag gleich No-SRG?